Ruuvitag/Node Red – Filtern mit Switch

Es ist ein paar Wochen her, dass ich hier über meine Spielereien mit dem handlichen Ruuvitag berichtet habe, einem kleinen kreisrunden Gerät mit Sensoren für Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck und Bewegung. Die Daten werden über Bluetooth LE an eine Smartphone-App übermittelt und so z.B. auf dem iPhone angezeigt.

Bei der Nutzung eines zweiten Weges zur Anzeige der Daten über einen Raspberry Pi mit Node Red, hatte ich bisher Probleme und habe jetzt eines davon gelöst: Einzelne Ruuvitags werden mit dem Knoten Switch in Node Red herausgefiltert und so die Daten mehrerer Ruuvitag getrennt zur Anzeige gebracht.

PeripheralUuid

Zum Filtern der Ruuvitags benötigt man ein gerätetypisches Kriterium. Das ist bei elektronischen Geräten häufig die sogenannte MAC-Adresse. Diese wird auch von jedem Ruuvitag mit seinen Nutzdaten, dem Payload, übermittelt. Außer diesen Nutzdaten werden aber noch weitere Daten übermittelt, u.a. der PeripheralUuid, in dem sich die Mac-Adresse verbirgt.

Bisheriger Flow, Daten in Node Red anzeigen

Diese Daten kann man sich in Node Red in der rechten Spalte anzeigen lassen. Sie spielen die entscheidende Rolle, beim Herausfiltern eines speziellen Ruuvitags. Das ist nämlich immer dann erforderlich, wenn mehr als ein Gerät eingesetzt wird. Im obigen Screenshot zeige ich meinen ursprünglichen Flow (=die Kästchen in der mittleren Spalte, die aus der Auswahl in der linken Spalte zusammengestellt werden).

Knoten Ruuvitag

Ein Blick auf den Flow in obigem Screenshot zeigt den Knoten Ruuvitag, bei dem alle mit den davor eingefügten Knoten gesammelten Daten ankommen. Von dort besteht eine direkte Verbindung zum Knoten Pick Data, einem Funktionsknoten, mit dem die Daten auf die folgenden Knoten verteilt werden, die zur Anzeige im Dashboard erforderlich sind.

Im Prinzip sollte über den Knoten Ruuvitag jetzt ein Herausfiltern über den UUID möglich sein. Mir ist das trotzt vieler Versuche leider nicht gelungen, so dass ich erfolgreich zu einer Lösung mit dem Knoten Switch gegriffen habe.

Knoten Switch

Diesen Knoten Switch habe ich zwischen die Knoten Ruuvitag und Pick Data eingefügt und ihm den Namen Auswahl Ruuvitag gegeben.

Aktualisierter Flow für mehrere Ruuvitags

Er hat zwei Ausgänge, den ersten für den bisherigen und den zweiten für einen weiteren Ruuvitag. Hinter dem zweiten Ausgang wurde dann ein Knoten Pick Data 2 eingefügt, dem wieder alle zur Anzeige des zweiten Ruuvitag im Dashboard erforderlichen Knoten folgen.

Details zum Knoten Switch

Zur Vollständigkeit gehört noch obiger Screenshot, in den der UUID der beiden Ruuvitags eingetragen werden muss. Als Ergebnis habe ich dann die folgende Datenanzeige für 2 Ruuvitags erreicht.

Dashboard von Node Red für 2 Ruuvitag

Fazit

Mit diesem Beitrag wollte ich besonders Einsteigern zeigen, dass technische Basteleien oft etwas Geduld erfordern. Damit sage ich dem Erfahrenen natürlich nichts neues. Beiden werden sicher die undefinierbaren Aussetzer (=Spratzer) in einigen Diagrammen auffallen.

Mit etwas Hilfe von Profibastlern, wird sich sicher auch dieses letzte Problem lösen, wenn diese denn mal diesen Beitrag im Netz finden – denkt HoSi.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.