Micro:Bit – Programmieren auch für Ältere

C733F46A-CCB2-4DA2-BB22-174B02073B3A

BBC Micro:Bit Mikrocontroller für Schüler – nicht nur!

In den vergangenen Wochen habe ich mich etwas intensiver mit einem kleinen Mikrocontroller beschäftigt, dem BBC micro:bit. Dieser Bausatz ist preiswert und mit dem micro:bit Lora Node ohne viel Lötarbeit zu einem SeniorSensor umzubauen – immer noch eine interessante  Beschäftigung für das Team von Senioren-Lernen-Online. Dieser Micro:Bit eignet sich nicht nur für Jugendliche, sondern auch für uns Ältere, um sich auf einfache Weise mit den Prinzipien der Programmierung vertraut zu machen.

Weiterlesen

Mobiles Web 04.2019 – App Daten

Beim Stammtisch von SLO ist auch in der Ferienzeit etwas Los. So haben wir heute wieder Fragen geklärt und neue auf die Warteliste gestellt. Hier ein paar Stichworte:

Daten organisieren? Das ist eine Frage, auf die es meistens mehrere Antworten gibt. Als Apple-Fan nutzt man z.B. iCloud als Ablageort und kann dann von allen Geräten darauf zugreifen. In der App Daten findet man in der Regel alles unter einem Ordner mit dem Namen der genutzten App wieder. Ob man damit zufrieden ist, die Dateien als Favorit kennzeichnet, mit einem Tag versieht oder gar eigene Ordner einrichtet – egal, alles Geschmacksache.

Meine Musik? Was in der App Clips „Meine Musik“ ist, ist wohl auch Ansichtssache. Apple führt nur auf die über die App Musik gekauften Alben hin. Ob die dann wohl die Vorschriften des Copyrights einhalten????

Ersatz für Twitter? Seit einiger Zeit wird immer wieder über Mastodon diskutiert. Mit der App Amaroq kann man auch vom iPhone an mehreren dezentralen Instanzen diese Dienstes teilnehmen. Zur Zeit wird nur eifrig getestet und beobachtet. Alles Neue ist nicht unbedingt einfach!

In diesem Sinne, allen schöne Ferien und Feiertage, HoSi.

 

 

Mobiles Web 03.2019 – Barcamp, SeniorSensor und Mastodon

Das monatliche Onlinetreffen zum Mobilen Web bei Senioren-Lernen-Online zeigte heute, dass sich auch ein kleiner Kreis über interessante Dinge austauschen kann. Hier die Stichworte:

  • Barcamp Freiburg: Barcamps, in denen jeder sein Lieblingsthema mit Gleichgesinnten diskutieren kann, finden mittlerweile an vielen Orten statt. So gab es vor kurzem auch in Freiburg ein Barcamp mit vielen interessante Themen. Leider tauchte dort die Generation der über 70jährigen nur in überschaubarer Zahl auf ;=(.
  • SeniorSensor Version 2: Das Team von SLO hat nach der Version 1 ihres Sensors, der  WLAN und ein Netzteil benötigt, jetzt Prototypen einer Version 2 in Arbeit, die mit Akkus über das LoRa-Netz von TTN betrieben werden. Es werden Bastler und Tester gesucht!
  • Mostodon: Dieser Microbloggingdienst wurde in Deutschland entwickelt und findet wohl vor allem Freunde, weil er dezentral organisiert ist. Bis auf eine Teilnehmerin nutzt diesen Dienst niemand. Wir werden also beobachten!

Bis zum nächsten Treffen am 15.4.19 über Zoom wird also weiter beobachtet und getestet, denkt HoSi

LoRaWan – Gateways, die Höhe macht es!

 

1E538869-33C2-461C-B13F-74E9993DCBA0

The Things Node als SeniorSensor

Im Dezember habe ich hier über die Nutzung eines Gateways berichtet, den ich mit einer kleinen Antenne als Leihgabe von Nucleon e.V. auf meinem Schreibtisch betreibe. Ich nutze diese Verbindung zum LoRa-Netz von TTN als Test von kleinen Nodes (=Sender mit Sensoren), die als SeniorSensoren funktionieren könnten. Leider steht dieses Netz hier in Schleswig-Holstein alles andere als flächendeckend zur Verfügung (deshalb ja die Schreibtischlösung). Doch in den letzten Tagen tut sich etwas!

Weiterlesen

SeniorSensor – Jetzt über LoRaWAN

C586E2BE-4044-4A9A-839E-9FAA7ECB371D

Dieser SeniorSensor beschäftigt uns von SeniorenLernenOnline schon ein paar Jahre. Das Ziel des kleinen Bastelsatzes ist es, Betreuer von Älteren zu unterstützen und den Senioren etwas Sicherheit zu geben, wenn sie möglichst lange in ihrer vertrauten Umgebung leben wollen. Über die ersten Ideen haben wir in einem eBook berichtet und über meine Lieblingsversion habe ich hier berichtet.

In den letzten Wochen sind wir in einem neuen Projekt Senior Sensor mit TTN sehr aktiv gewesen und können über einen ersten Zwischenstand berichten. Durch die Nutzung der Technik LoRaWAN und des Netzes von TTN lassen sich kleine Sensoren bauen, die vom Stromnetz und dem WLAN unabhängig betrieben werden können. Als Einsatzszenarien gehen wir (1) von der Beobachtung des Temperaturverlaufes an einer Kaffeemaschine/eines Warmwasserbereiters und (2) von der Beobachtung des Lichtverlaufes in Bad/Wohnzimmer aus. Ferner könnte (3) auch der Bewegungsverlauf beobachtet werden, wenn der Senior seine Wohnung/sein Haus verlässt.

E3DC6F2C-BAC7-4B5F-978F-0B9921306939

Übersicht SeniorSensor mit TTN

Basis dieser SeniorSensoren soll das von Nucleon e.V. entwickelte BaseNode sein. Je gewähltem Einsatz werden die Bausätze mit Sensoren für Temperatur, Licht und/oder Bewegung ergänzt. Die Daten werden über das TTN übertragen und bei einem Betreuer des Seniors auf einem Raspberry Pi mit Node-Red aufbereitet und in einem Dashbord angezeigt. Installiert man auf dem Raspberry Pi einen VNC-Server lässt sich dieses Dashboard auch auf einem PC/Mac oder einem Smartphone/Tablet anzeigen, so dass die Betreuer jederzeit informiert sind.

CAE47F66-D97A-45BB-A1CA-54EAF9E4A78B

Beispiel eines Dashboard mit Node-Red

 

Die Umsetzung dieser Idee stößt hier in Schleswig-Holstein z.Z. leider noch auf ein Problem: Ein flächendeckendes TTN-Netz befindet sich noch im Aufbau. Erfreulicherweise sind aber mehrere Initiativen dabei, auf hohen Gebäuden oder Türmen Zugangstechnik in Form von Gateways zu errichten. Als Zwischenlösung sollte über den Einsatz von Indoor-Gateways nachgedacht werden, denn so könnte mindestens der Inneneinsatz und begrenzt auch der Außeneinsatz der SeniorSensoren erprobt werden.

Es gibt viel zu tun, aber die Sache macht Spaß, denkt HoSi.