Schlagwort-Archive: LoRaWAN

LoRaWan – Gateways, die Höhe macht es!

 

1E538869-33C2-461C-B13F-74E9993DCBA0

The Things Node als SeniorSensor

Im Dezember habe ich hier über die Nutzung eines Gateways berichtet, den ich mit einer kleinen Antenne als Leihgabe von Nucleon e.V. auf meinem Schreibtisch betreibe. Ich nutze diese Verbindung zum LoRa-Netz von TTN als Test von kleinen Nodes (=Sender mit Sensoren), die als SeniorSensoren funktionieren könnten. Leider steht dieses Netz hier in Schleswig-Holstein alles andere als flächendeckend zur Verfügung (deshalb ja die Schreibtischlösung). Doch in den letzten Tagen tut sich etwas!

Weiterlesen

LoRaWAN – Gateway tracken und mappen

Über meine Erfahrungen mit LoRaWAN, diesem speziell für das Internet der Dinge konzipierten Netz, habe ich in diesem Blog bereits ein paar mal berichtet. Seit einigen Tagen ist eines meiner Probleme zumindest vorübergehend gelöst: Ich teste ein Gateway, das mir Nucleon e.V. geliehen hat.

A8B1522D-5C4E-48D0-B6A6-1C107D83A169

TTN Gateways in Raum Kiel

Die technischen Details erspare ich mir hier und berichte dafür über die für mich wichtigste Frage: Welche Reichweite hat mein Node (=kleiner Datensender), wenn ich mich mit diesem Sender auf einen Spaziergang begebe und das Gateway (=Empfänger mit Kontakt zum Netz von TTN) verfolge?

Weiterlesen

LoRaWAN – Reichweite der Gateways

3B31522E-DF4A-45CA-A10E-E9B47639251D

Gateway in der Map von TTN

Beim Sammeln von Erfahrungen wird man ja meisten schlauer. So ging ich einmal davon aus, das Gateways für LoRaWAN locker eine Reichweite von mehreren (bis zu 10 und in glücklichen Fällen mehr) Kilometern haben. Das ist leider nicht immer der Fall. Auch nicht in nach meiner Einschätzung gut versorgten Regionen, wie Freiburg. Doch wie findet man eigentlich Informationen zu den Gateways von TTN? Ich skizziere es hier an einem Beispiel.

Weiterlesen

LoRaWAN – Suche nach Gateways

830E2313-7943-4207-A117-08D3B0D7C319

Gateway, der Zugang zum LoRaWAN

Versuch macht klug, sagt man ja. Gerade erlebe ich diese Volksweisheit bei meinen Experimenten mit dem LoRaWAN, also dem Netz mit den langen Reichweiten. Unter LoRaWAN – Offenes Netz für IoT habe ich bereits über meine ersten Schritte mit dieser für mich neuen Technik berichtet. Die weiteren Schritte behindert jetzt vorerst eine Lücke im Netz: Es fehlen Gateways in meiner Umgebung!

Weiterlesen

LoRaWAN – Offenes Netz für IoT

B43FBF11-2BCA-4117-BB58-A577319C81F9

The Things Node, ein mobiler Sensor für LoReWAN

Die Überschrift schreckt sicher manchen eher ab, denke ich, aber Technik hat nicht immer einprägsame Namen. Dieses LoRaWAN (=Long Range Wide Area Network) beobachte ich seit etwas mehr als 1 Jahr. Es könnte der durch Senioren-Lernen-Online erdachten Idee des SeniorSensors zum Durchbruch verhelfen. Man würde diese Sensoren nämlich wirklich mobil und unabhängig vom heimischen WLAN (=Wireless Lokal Area Network) machen. Im folgenden meine ersten Schritte in einem bisher unbekannten Terrain.  Weiterlesen